Evangelischer Kindergarten Neunkirchen am Brand

Über uns Inhalte Miteinander Aktuelles   Home
 
     
 Leitbild
 Pädagogik
 Qualitäts-
 sicherung
 Tagesablauf
 KiDZ
 
 
 
 
   

KiDZ  -  Kindergarten der Zukunft in Bayern                        

Ein Modellversuch, Kindergarten und Grundschule konstruktiv miteinander zu verbinden    

Die Heterogenität von Kindern gleichen Alters nimmt ständig zu. Vorerfahrungen und Vorkenntnisse von Dreijährigen können sehr unterschiedlich sein, Entwicklungs- und Begabungsunterschiede sind die Regel. Eine anregende Lernumwelt soll individuelles Fördern und Fordern ermöglichen und frühe Lernfenster nutzen. Stützende Maßnahmen zu einem späteren Zeitpunkt bleiben dagegen oft wirkungslos. Somit lautet die Devise: Lieber früh investieren, als spät reparieren.

Der Modellversuch KiDZ startete im Schuljahr 2004/05 und war auf fünf Jahre angelegt. Die Grundschule Neunkirchen und die drei Gruppen unseres Kindergartens bildeten eine Modelleinrichtung. Die Trennung zwischen Spielen und Lernen wurde aufgehoben. Ein fließender Übergang vom „lernenden Spielen“ zum „spielenden Lernen“ wurde ermöglicht.

Die Kinder wurden von den pädagogischen Fachkräften und den Grundschullehrerinnen in einem Team begleitet. Entsprechend der unter­schiedlichen Entwicklungsstufen der Kinder wurden passende spielerische Aktivitäten ko-konstruktiv ausgewählt.

Pädagogische Fachkräfte und Eltern begleiteten den Weg des Kindes partnerschaftlich.

Die Modellgruppen wurden von Koordinatorinnen und der Projektleitung der Stiftung Bildungspakt Bayern betreut. Die wissenschaftliche Begleitung leitete Prof. Dr. Hans-Günther Roßbach vom Lehrstuhl für Elementar- und Frühpädagogik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Finanziell wurde das Kooperationsprojekt des Kultus- und Sozialministeriums durch die Vereinigung der bayerischen Wirtschaft unterstützt.