Evangelischer Kindergarten Neunkirchen am Brand

Über uns Inhalte Miteinander Aktuelles   Home
 
     
 Pädagogik
 
 Grundlagen
 Religionspäd.
 Persönlich-
 keitsentwick.
 Soziales
 Lernen
 Sprache
 Mathematik
 Naturwissen-
 schaft
 Umwelt
 Bewegung/
 Motorik
 Musik
 Kreativität/
 Phantasie
 Gesundheit
 
   

Mathematische Bildung und Erziehung

Neue entwicklungs- und lernpsychologische Untersuchungen haben ergeben, dass die sensible Phase zwischen dem 3. und 6. Lebensjahr nicht nur für die Sprachentwicklung, sondern auch für die Entwicklung der Zahlvorstellung sehr wichtig ist. Der bewusste Umgang mit mathematischen Inhalten und die Entwicklung logischer Denkweisen fördern die Vernetzung im Gehirn und stellen somit eine wichtige Grundlage für das Lernen dar.

Anliegen unseres Kindergartens unserer Arbeit ist es, die vorhandene Neugier und den natürlichen Entdeckungsdrang hinsichtlich des Umgangs mit Zahlen, Mengen und geometrischen Formen für die Aneignung mathematischer Vorläufer-Kenntnisse und –Fähigkeiten zu nutzen und weiter auszubauen.

Ein ganzheitlicher Ansatz soll die abstrakte und symbolische Welt der Mathematik sinnlich erfahrbar werden lassen und den Kindern einen emotional positiven Zugang zur Welt der Mathematik ermöglichen.

  • In der aktiven Auseinandersetzung mit dargebotenem Spielmaterial (Bauklötze, Tangram-Spiele etc.) erschließen sich die Kinder spielerisch mathematische Inhalte, Sachverhalte und Zusammenhänge.

  • Durch reale Erfahrungen erwerben die Kinder Grundkenntnisse z.B. im Umgang mit Geld, Gewichten, Längen und Zeitmaßen.

  • Die Fähigkeit, mathematische Inhalte sprachlich auszudrücken, ist dabei ein Lernprozess begleitendes Grundprinzip.

Einen altersgemäßen Zugang zur Welt der Zahlen möchten wir mit dem ganzheitlichen Konzept „Komm mit ins Zahlenland“ anbieten.

 

   Hier kann jeder große Mengen begreifen      Mehr als 1000 Würfel

   Die Gruppe experimentiert mit Mengen -     und erschließt sich so große Zahlenräume.

Zurück ] Weiter ]